STREIFF - LIVE

"Es ist zentral und wichtig, dass wir im Parlament - gegen den Widerstand von rechtsbürgerlichen Kreisen - die Ratifikation der UNO-Behindertenkonvention mit 139 zu 55 Stimmen angenommen haben."

am pädag. Fachtag, Plantahof Landquart

AKTUELL

Frauenstreik 14.06.2019

Am Tag des Frauenstreiks 2019 reichte ich eine Motion ein für ein Frauenmuseumskonzept. Über dreissig Nationalrätinnen aus den meisten Fraktionen haben den Vorstoss mitunterzeichnet.
zum Motionstext >>>>

zum Interview auf 'nau' >>>>

Kandidatur Ständerat

Die EVP des Kantons Bern portiert mich im kommenden Wahljahr als Kandidatin für einen Sitz im Ständerat und für die Wiederwahl als Nationalrätin.

Beitrag des Regionaljournals Bern-Fribourg-Wallis >>>>

100 Jahre EVP 1919-2019

Fotos, Videos, Jubiläumsreden und Berichte des Festes vom 9.3.2019 auf dem Gurten finden Sie hier>>>>>

 Streiff und Cassis, pdf >>>>

Marianne Streiff

«Die Familien bilden die Grundlage unseres Staates. Die sinkenden Kinderzahlen, die Aussagen vieler junger Leute, auf Kinder verzichten zu wollen, die Familie als Armutsrisiko: all das muss uns aufschrecken und uns dazu bringen, unsere Familienpolitik zu überdenken.»

Marianne Streiff in der März-Session 2007 des Grossen Rates

2008: Unterstützung für Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen

Warum sollen nur Eltern, die ihre Kinder fremdbetreuen lassen, Unterstützung erhalten?

In einer Motion habe ich folgendes gefordert: «Der Regierungsrat legt dem Parlament Modellvarianten vor, die aufzeigen, wie Eltern unterstützt werden können, die ihre vorschulpflichtigen Kinder selbst betreuen.»

Das Votum im Wortlaut (PDF)

Entgegen dem Willen der Regierung wurde der Vorstoss vom Grossen Rat ein Jahr später, am 8. April 2009, mit 125 zu 2 Stimmen als Postulat überwiesen. Dieses verpflichtet den Regierungsrat, die von mir geforderten Massnahmen zu prüfen.

Vorstösse im Grossrat